Programm 2013 in
Timmendorfer Strand
» 30.03.13 | Robert Kreis
» 20.04.13 | Diva La Kruttke
» 11.05.13 | Nils Heinrich
» 15.06.13 | Peter Horton
» 27.07.13 | Ausbilder Schmidt
» 10.08.13 | Kalle Pohl
» 21.09.13 | Horst Schroth
» 26.10.13 | Stephan Sulke
Programm 2013 der
"Todsicheren Tanten"
» Programm: Mord mit Genuss
» Kritiken zu Mord mit Genuss
» 09.02.13 Mühle Minden-Meißen
» 23.02.13, Landgasthaus Eichenhain, Petershagen
EINDRÜCKE
» Fotos
» Presseecho
INFORMATIONEN
» Kartenreservierung/Preise
» Anfahrt/Parkmöglichkeiten
» Kontakt
» Impressum
Home
TIMMENDORFER STRAND
» Kartenvorverkauf
» Die Trinkkurhalle
Homepage
Programm 2012
» 07.04.12 | Dorado Vagabundi
» 26.05.12 | Timon Hoffmann
» 30.06.12 | Farfarello
» 21.07.12 | Emmi & Willnowski
» 04.08.12 | Käthe Lachmann
» 15.09.12 | Chin Meyer
» 13.10.12 | Fatih Cevikkollu
PROGRAMM 2011
» 23.04.11 | female affairs
» 21.05.11 | Horst Schroth
» 11.06.11 | Inga Rumpf
» 25.06.11 | Tom Buhrow
» 23.07.11 | Barbara Kuster
» 20.08.11 | Stephan Sulke
» 17.09.11 | Wladimir Kaminer
» 01.10.11 | Hamburger Spottverein
» 22.10.11 | Todsichere Tanten
Sondergastspiele in Minden 2011
» 27.05.11 | Mikro Minden macht Theater
» 09.09.11 | Farfarello und Lesebühne Minden
PROGRAMM 2010
» 03.04.10 | Heinz Gröning
» 10.04.10 | Lisa Fitz
» 22.05.10 | Lutz von Rosenberg Lipinsky
» 05.06.10 | Rolf Stahlhofen
» 31.07.10 | Tina Teubner
» 14.08.10 | FunTastix
» 09.10.10 | Wladimir Kaminer
PROGRAMM 2009
» 28.03.09 | Ulla Meinecke
» 18.04.09 | Jochen Busse/ Henning Venske
» 23.05.09 | Horst Schroth
» 13.06.09 | Raffaele
» 08.08.09 | Tina Teubner
» 19.09.09 | Ass-Dur
PROGRAMM 2008
» 29.03.08 | Heinz Rudolf Kunze
und Wolfgang Stute
» 19.04.08 | Rainer Bielfeldt
und Julia Kock
» 17.05.08 | Lilo Wanders
» 28.06.08 | Robert Kreis
» 09.08.08 | Horst Schroth
» 13.09.08 | Raphaelle Mellet
» 04.10.08 | Ass-Dur
» 15.11.08 | Dietrich Kittner
» 27.12.08 | Larissa Strogoff und
das Ensemble Samowar
PROGRAMM 2007
» 28.04.07 | Romy Haag
» 05.05.07 | Robert Kreis
» 17. u 19.05.07 | Wommy Wonder
» 02.06.07 | Simone Ritscher, Lennardt Krüger
» 09.06.07 | Henning Venske
» 30.06.07 | Michael Ehnert
» 14.07.07 | Robert Louis Griesbach
» 11.08.07 | Hans Scheibner
» 25.08.07 | Annette Postel
» 08.09.07 | Alexandra Kampmeier
» 29.09.07 | Stefan Jürgens
» 27.10.07 | SwingChix
Showtime am Samstag
Veranstalterin:
Katharina Schoonejans,
Aalweg 16,
23669 Timmendorfer Strand
Stephan Sulke: „Mensch, ging das aber schnell“

Sa. 20.08.11, 21.00 Uhr, Timmendorfer Strand, Trinkkurhalle

Der Chansonnier Stephan Sulke hat nichts von seiner Ausstrahlung, seinem Charme, seiner Melancholie und seinem Humor verloren. Nach einer kreativen Pause ist er wieder da, besser denn je. Sein Programm ist eine Mischung aus alten Hits, teilweise jazzig umarrangiert, und neuen Songs von seiner aktuellen CD: "Enten hätt ich züchten sollen". Es handelt von seinem bewegten Leben, zum Beispiel von seiner ersten Liebe, seinen Erfolgen in den USA, den harten Zeiten und von der Fotografin, die ein Bild von ihm machen will, ihn letztlich aber fragt, ob er nicht doch besser noch eines von früher habe, worauf Sulke selbstironisch kontert: »Wenn einer vom Herrgott so ein Gesicht bekommen hat, hat er eben Pech gehabt«. Natürlich dürfen auch seine Gassenhauer „Uschi, mach kein Quatsch“, „Lotte“ und „Mann aus Russland“ nicht fehlen.

Vorverkauf:
Tourismus GmbH Timmendorfer Strand,Tel. 04503 / 35 77 - 0
Preise:
VVK: 20.00, ermäßigt 18.00 €,
AK: 22.00, ermäßigt 20.00 €
Sulke verhehlt aber auch seine sozialkritische Einstellung nicht. Er singt von seiner Angst, dass unsere Freiheit langsam den Bach runtergeht und prangert in seinem Song »He Alter« an, dass es in unserer übersättigten Gesellschaft Existenzen gibt, die keinerlei Zukunftsperspektiven haben.

Weniger bekannt, aber nicht minder begabt, ist Sulke als Maler. Die Galerie "Anja Es" zeigt anlässlich des Gastspiels eine Auswahl seiner Gemälde in der Trinkkurhalle. Die Ausstellung wird ebenfalls am 20.08.11 um 20.30 Uhr eröffnet. Anja Es wird Sulke zu seinen Werken interviewen.

Pressestimmen:
„Eine Gitarre, ein Flügel und ein E-Piano: Das ist alles, was Sulke braucht, um eine gute Show abzuliefern. Denn neben seinen nachdenklichen und kritischen Seiten ist er auch Entertainer..“ WAZ
„Ein Erlebnis von hoher musikalischer und emotionaler Qualität bot das Konzert von Stephan Sulke in der Tufa Trier. 35 Jahre nach der erstmaligen Veröffentlichung eigener deutschsprachiger Lieder präsentiert er jetzt ein Programm reifer Chansons.“ Trierer Volksfreund
„Für begeisterte Bravo-Rufe und Standing Ovations bedankt sich Stephan Sulke unter anderem mit „Das alte Zimmer“....Am Ende wollten die Fans ihn gar nicht mehr gehen lassen.“ Schwarzwälder Bote, Kultur